Was ist Microshading ?

 

Die neue Technik geht behutsamer mit der Haut vor, sie setzt winzige Punkte. Dies geschieht mit Hilfe besonderer Nadeln, ähnlich denen aus dem Tattoo-Studio. Doch ohne Maschine nur per Hand mit Hilfe eines Handstückes.


Da das Microshading keine Striche zieht, sondern – wie der Name schon sagt – nur schattiert (engl. shading), wirkt das Ergebnis deutlich weicher.

Wenn man einen natürlichen Look bevorzugt und die Augenbrauen etwas Unterstützung gebrauchen könnten, ist Microshading die beste Wahl. Die kleinen Pünktchen, die dabei in die Haut gestochen werden, eignen sich besser für Menschen mit sensibler oder fettiger Haut.

 

Eins sollte man beachten, dass sich das Endergebnis erst nach einer Heilungsphase von etwa ein bis zwei Wochen zeigt. Direkt nach der Prozedur können die Augenbrauen doch noch etwas zu stark pigmentiert aussehen.